Neuseeland

Fjorde, Tropenwälder und Vulkanlandschaften.

Die Doppelinsel auf der anderen Seite der Welt, in seiner ganzen Einzigartigkeit, ist ein Paradies für Naturfreunde. Nirgendwo auf der Welt finden sie so unterschiedliche Klimazonen und Landschaften wie in Neuseeland. Seine hochalpinen Gletscher, dichte Tropenwälder, Steppen oder Fjorde und seltene Tierarten prägen dieses unbeschreibliche Land.

Durch seine Vulkanlandschaften, heißen Quellen und Geysire, einen Zauberwald in Fjordland, des größten Nationalparks Neuseelands fühlt man sich in Tolkiens Romane versetzt. Mehr als ein Drittel der Fläche des Inselstaates steht unter Naturschutz.

Kiwi, der Nationalvogel des Landes verkörpert wie der Kakapo Papagei die Einzigartigkeit des Landes. Die Insel Whenua Hou, ein Wildreservat vor der Westküste von Stewart Island, der südlichsten und kleinsten von Neuseelands drei Hauptinseln. Heimat des seltenen, es gibt nur noch 86 Exemplare seiner Art, Kakapo Papageien, ein Vogel der nicht fliegen kann, auf Whenua Hou. Die Berge und Täler Neuseelands sind seit Urzeiten ein Paradies für Vögel. Die Besiedlung Neuseelands durch den Menschen vor 700 Jahren, sie brachte viele Raubtiere mit sich, die wie Hunde, Katzen und Nager sich schnell ausbreiteten und die Heimischen Tiere und Waldläufer verdrängten.

Die Freundlichkeit der Neuseeländer und der Ureinwohner, die Maori sind bemerkenswert. Captain Cook nahm die Inselgruppe für die britische Krone in Besitz.

Hauptstadt:
Landessprache:
Nationalfeiertag:
Währung:
Bevölkerungszahl:
Größe:
Lage:
Netzspannung:
Domain: