Costa Rica

Ein Paradies für Naturfreunde

Trotz seiner geringen Größe ist Costa Rica einer der außergewöhnlichsten Länder dieser Erde. Das im Süden von Mittelamerika gelegene Land grenzt im Norden an Nicaragua und im Südosten an Panama, und beherbergt eine bunte Vielfalt von Pflanzen und Tiere die auf der Erde seines gleichen suchen. Seine Einsammen Strände, verschwiegenen Buchten, bizarre Vulkane und sanftes Hügelland bietet jedem Besucher eine einmaliges Erlebnis.

flytipp:Costa Rica ist ein Paradies für Naturfreunde, seine üppige Flora und Fauna faszinieren den Besucher in ihrer ganzen Farbenpracht. Das Land bietet 12 000 Pflanzenarten, 1 200 Vogelarten (das sind mehr als in Kanada und in den USA zusammen), über 40 Nationalparks und viele weitere Naturschutzgebiete. Es gibt Affen, Faultiere, Gürteltiere, Fischotter, zauberhafte Schmetterlinge und über 100 Fledermausarten. Tauchen Sie ab in atemberaubenden Landschafen und wohl einer der imponierendsten Tierwelten dieser Erde.

San José ist die Hauptstadt von Costa Rica und das politische, wirtschaftliche und kulturelles Zentrum des Landes. Die Amtssprache ist Spanisch, es wird aber auch Englisch in den touristischen Regionen gesprochen. Sein aus vielen europäischen überliefertes Erbe wird von den Bewohnern gepflegt und ist überall zu sehen. Dank seines Klimas produziert Costa Rica eine bunte Mischung tropischer Früchte.